Rückblick Puchheimer Marktsonntag am 10.04.2016

Am 10. April 2016 fand in Puchheim der traditionelle Marktsonntag statt, der sich inzwischen zu einem der beliebtesten Märkte im Landkreis entwickelt hat. Ca. 150 Aussteller bieten an der Lochhauser- und Allinger-Straße ihre Waren an. 

boxhoch2 veranstaltete neben dem überaus beliebten Flohmarkt dieses Mal ein besonderes Event. In Zusammenarbeit mit Bea Inngauer wurde ein Kerzen-Verzier-Workshop zu Gunsten des Ambullanten Palliativ Teams FFB durchgeführt.

Die Süddeutsche Zeitung berichtete. Hier können Sie den Artikel lesen.

Hier ein paar Eindrücke...

 

   

 


Pressemitteilung zu unserer Charity-Aktion

Mit den Erlösen aus dem Verkauf von Sachspenden unserer Mietkunden und den Erlösen aus unserer „Taschengeld“-Kampagne unterstützen wir Hilfsorganisa-tionen und gemeinnützige Vereine.

Ziel ist es, die Wertschöpfungskette so lange als möglich aufrecht zu erhalten. Deshalb stellen wir nach dem Angebot in angemieteten Fächern eigens „Charity-Boxen“ für den Verkauf der Sachspenden unserer Kunden zur Verfügung.

Als zweite Einnahmequelle für den guten Zweck haben wir die „Taschengeld“-Kampagne gestartet, in der wir Kunden um Spenden für Tragetaschen und Einkaufstüten bitten. Die Spenden sind rein freiwillig, aber bereits 1 Cent hilft. Hintergrund ist, dass man fast nirgendwo mehr eine Plastiktüte umsonst bekommt, ja sogar bis zu 30 Cent für eine Tüte bezahlen muss. Kunden, die hören, dass der Preis für eine Tüte nicht festgelegt ist, sind meist recht großzügig, da sie hiermit etwas Gutes tun.

Auch in diesem Jahr unterstützen wir tatkräftig das Ambulante Palliativ Team Fürstenfeldbruck (FFB). Die Einnahmen aus unseren Charity-Projekten gehen zu 100 Prozent an die Hilfsorganisation.

Das Ambulante Palliativ Team hilft Schwerstkranken sowie sterbenden Patienten und begleitet deren Angehörigen in einer absoluten Ausnahmesituation. Hier arbeiten erfahrene Palliativmediziner und Palliativpflegekräfte Seite an Seite mit dem Ziel.

WENN NICHTS MEHR HELFEN WILL, DANN GIBT ES VIEL ZU TUN:

·         LEIDEN LINDERN

·         LEBEN GESTALTEN

·         STERBEN BEGLEITEN